Lockdown 2.0. – Hääääääääääää? 🤷🏻‍♀️🤷🏻‍♂️ Hier findest du Alles was du als Jugendlicher wissen musst ℹ️

Lockdown 2.0.
SURVIVAL GUIDE

Maske und Abstand

An öffentlichen Orten (wie auf der Straße, in Parks und unterwegs) gilt ein 1-Meter-Mindestabstand zu Personen aus anderen Haushalten. Indoor braucht ihr außerdem ein Mund-Nasen Schutz. 

Wann darf ich unterwegs sein?

Ausgangsbeschränkungen gibt’s jetzt auch unter Tags. Von 0-24 Uhr – also den ganzen Tag dürfen wir nicht draußen sein, um so die Infektionszahlen zu verringern, aber es gibt Ausnahmen:

  • Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens – zum Beispiel um euren Lebenspartner, Geschwister, Eltern zu sehen. Es ist auch erlaubt Kontakt mit einzelnen wichtigen Bezugspersonen zu haben. Bezugspersonen heißt dabei Personen, die ihr auch vor dem Lockdown mehrmals pro Woche gesehen habt.
  • Betreuung, Pflege und Hilfeleistung – zum Beispiel um für jemanden Einzukaufen, der*die das im Moment nicht selbst machen kann.
  • Berufliche Gründe / Ausbildungszwecke – zum Beispiel, wenn ihr in der Arbeit seid oder am Weg dorthin bzw. nach Hause.
  • Gefahrenabwendung
  • Physische und psychische Erholung – frische Luft schnappen, Sport machen (allein mit Abstand). Dafür dürft ihr auch wo hinfahren – zum Beispiel mit dem Bus.
  • Termine bei Behörden und Gerichten, die sich nicht verschieben lassen. 

Diese Ausgangsbeschränkungen gelten jetzt mal bis 26.11. – dann erfahren wir mehr.

Was darf ich machen?

Ihr dürft weiterhin spazieren gehen, Sport machen (allein), mit dem Hund rausgehen. Bleibt mit Freundinnen und Freunden am besten online in Kontakt. Einzelne Bezugspersonen dürft ihr immer noch treffen, wie oben beschrieben. 

Untertags braucht ihr keinen „Grund“ um das Haus zu verlassen. Ihr dürft mit Freund*innen spazieren gehen – allerdings darf die Gruppe nicht größer als sechs Personen sein und diese Personen nur aus zwei unterschiedlichen Haushalten. 

Was hat jetzt noch offen?

Supermärkte, Drogeriemärkte, Banken, Post sowie KFZ- und Fahrradwerkstätten sind weiterhin offen (aber nur bis 19:00 Uhr!) – Abstand und MNS sind trotzdem notwendig. Apotheken und Tankstellen haben sogar längere Öffnungszeiten. Auch Züge, Buse und Taxis fahren noch, allerdings (ihr kennt´s schon 😉) ist ein MNS notwendig und 1m Abstand bzw. nur zwei Personen pro Sitzreihe sind gefordert. 

Was darf ich nicht?

Veranstaltungen kann es grade keine geben. Kontaktsport – also zum Beispiel Fußballspielen ist nicht erlaubt. Restaurants sind geschlossen – also Essen bestellen! 😊 Betriebe, die körpernahe Dienstleistungen anbieten sind zu. Ihr könnt zum Beispiel nicht zum Frisör bzw. der Frisörin gehen. Das bleibt jetzt erstmal bis 6. 12 so. Unis und Schulen: Oberstufenklassen und Unis stellen auf Distance Learning um. 

Und was machen jetzt die Gemmas?

Wir sind weiterhin für euch da!
Unsere Jugendtreffs sind zwar geschlossen und können während des Lockdowns nicht genutzt werden. In nächster Zeit werden wir aber weiterhin auf Streetwork für euch da sein. Außerdem könnt ihr uns unter der Nummer 0664  84 723 99 erreichen. Egal ob ihr Fragen habt, Beratungen braucht oder einfach quatschen möchtet!  Über unsere Online-Angebot halten wir euch am laufenden 😊