WALL of FAME – Reloaded! Gemma! organisierte einen Graffiti-Workshop um die legale Wand beim Bahnhof neu zu gestalten.


Ende September gab es einen Grafiti-Workshop in unserer Anlaufstelle (Kirchengasse 32, in Tulln), wobei das neue Design der Wall of Fame geplant wurde. Am Tag danach fand dann der Grafiti-Jam statt, wobei die Wand in neuem Glanz ertrahlte. Selbstverständlich gilt hier der Ehrenkodex unter Streetartisten: Das „Crossen“ – also die Zerstörung eines Pieces mit Linien oder „Sprüchen“ , wodurch das Bild völlig wertlos wird, gilt als ausgesprochen respektlos. Ebenso ist das „Going Over“, sprich das Übermalen des Bildes tabu. Außer jemand kann es wirklich besser = )

Die erste legale Wand in Tulln befindet sich bei der geschlossenen Unterführung der Bahngleise am Ende eines Seitenwegs der Brückenstraße, schräg gegenüber von der Jet-Tankstelle.